Exklusives Design als Brücke zwischen Gestern und Morgen

Mitteilungen

Fotoreihe von ANDREAS MURKUDIS´ Interior-Linie für Geisberg Berlin

Mit einem Fotoshooting in den Altbauräumen der Baustelle des Community-Wohnprojekts Geisberg Berlin präsentiert ANDREAS MURKUDIS maßgefertigte Möbelstücke. Die Entwürfe stammen von dem international renommierten Designer Christian Haas.

Projekte wie Geisberg Berlin dokumentieren, dass der Immobilieninvestor und -entwickler COPRO über die Entwicklung und Realisierung von stilprägenden Immobilienprojekten hinausdenkt. Für das Wohnprojekt auf
dem Areal des ehemaligen, denkmalgeschützten Post- und Telegrafenamtes im Berliner Stadtteil Schöneberg bietet ANDREAS MURKUDIS eine exklusive Interior-Linie mit sorgsam ausgewählten Wohnaccessoires an.
„Ziel ist es, mit unserem Design Lebensräume zu gestalten und zu beleben“, erklärt Murkudis.

Vollkommene Formen in unvollkommener Umgebung

Die Berliner Fotografin Ana Santl inszenierte die exklusiven Möbel in ihrer Perfektion bewusst im noch unvollkommenen Geisberg-Ambiente und bildete damit eine Brücke zwischen Gestern und Morgen. „Designermöbel und eine Baustelle sind für mich zwei Begrifflichkeiten, die sich üblicherweise im selben Raum befinden – aber zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Bei dem Fotoshooting habe ich versucht, diese Zeitspanne
zu verschieben“, äußert sich Ana Santl über das außergewöhnliche Projekt. Die raue Atmosphäre der von COPRO zur Verfügung gestellten historischen Räumlichkeiten bringt die klare, kompromisslose Formensprache der Möbelstücke kontrastreich zur Geltung.

Der Gegensatz von ungeschliffenem Rohbau und präziser Eleganz betont die makellose Klarheit der Einrichtungsgegenstände: Regal, Sofa, Beistelltisch und Esstischkombination, die teilweise in verschiedenen Farben erhältlich und in ihrem Stil aufeinander abgestimmt sind.

 

Geisberg: nachhaltige Projektentwicklung mit Auszeichnung

Geisberg Berlin ist das erste deutsche Einzeldenkmal, das von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit dem Vorzertifikat in Gold ausgezeichnet wurde. Mit dem Projekt verfolgt COPRO ein ganzheitliches Prinzip, um zukunftsfähige Standards zu setzen: Geisberg Berlin vereint historische Qualität, moderne Architektur und einen neuen Ansatz von Nachhaltigkeit zu einem urbanen Lebensgefühl mitten in Berlin. Zukünftig entstehen dort 128 hochwertige Eigentumswohnungen, fünf Arbeits- und Wohnlofts und zwei Gewerbeeinheiten nach

den Entwürfen des Architekturbüros Ortner & Ortner Baukunst. Ein Community-Raum, eine Gemeinschaftsküche und ein Fitnessraum sollen dabei das Miteinander anregen. Der Spatenstich erfolgte im April 2016, die Fertigstellung ist für Ende 2017 geplant. Aktuell sind bereits 90 Prozent der Flächen verkauft.

 

Zur vollständigen Pressemitteilung gelangen Sie hier.